Posts

Herzlich willkommen auf dieser Seite. Mein Blog beschäftigt sich mit dem Thema Bestattungen und der zugehörigen Branche. Dieses Thema mag ein wenig ungewöhnlich erscheinen, doch der Beruf des Bestatters wird oftmals zu Unrecht als morbide angesehen. Das würde ich gern ändern und zeigen, warum die Arbeit in einem Bestattungshaus eine ähnlich soziale Arbeit umfasst, wie die eines Pflegers oder Seelsorgers. Wer meine Berichte über den Alltag in diesem Betrieb liest, wird feststellen, dass von einem Bestatter viele Qualitäten verlangt werden. Hinter den Türen des Beerdigungsinstitutes geht es nämlich nicht nur um die Vorbereitung eines würdevollen Abschieds von den Toten, sondern viel häufiger um die Gefühlswelt und Bedürfnisse der Lebenden. Wenn euch die verkannten Facetten dieser Branche interessieren, lade ich euch zum Lesen und Verweilen auf diesem Blog ein.

Posts

Bestatter - eine ehrenvolle Aufgabe

5 Juni 2020
 Kategorien:
Bestattungsunternehmen, Blog

Mitarbeiter dieser Branche kümmern sich nicht nur um die Beerdigung, sondern auch um sämtliche Angelegenheiten was den Trauerfall betrifft und auf das, was auf die Hinterbliebenen zukommt. In der Praxis bedeutet das, Begleitung und Beratung sowie Unterstützung in allen Angelegenheiten, mit denen die Hinterbliebenen konfrontiert werden. Bestatterfirmen ermöglichen eine würdevolle und persönliche Verabschiedung vom Verstorbenen Jede Person geht mit seiner Trauer auf seine eigene Art um. Einige schaffen es alleine, doch die meisten benötigen Hilfe, um sich im eigenen Leben wieder zurechtzufinden.
mehr lesen 

Was sollte man bei der Auswahl des Bestatters beachten?

29 Januar 2020
 Kategorien: Bestattungsunternehmen, Blog

Der Todesfall ist für jeden Angehörigen eine Belastung. Er berührt sowohl emotional als auch finanziell. Um die Organisation der Beerdigung kümmert sich der Bestatter, bspw. Bennet P. Leverenz Bestattungen & Vorsorge GmbH, der entweder persönlich, telefonisch oder online angesprochen werden kann. Der Betroffene und sein Angehöriger müssen jedoch nicht bis zum Zeitpunkt des Todes warten. Stattdessen können sie im Vorfeld ein individuelles Angebot einholen und gegebenenfalls eine entsprechende Grabstelle bestellen. Der Vorteil besteht darin, dass die Betroffenen noch nicht mit den emotionalen Problemen kämpfen müssen, die sich nach dem Todesfall ergeben.
mehr lesen 

Was es über eine Beerdigung zu wissen gibt

27 September 2019
 Kategorien: Bestattungsunternehmen, Blog

Über eine ruhige und erhabene BeisetzungBei einem Begräbnis ist die Leiche eines Toten an einen unabänderlichen Platz im Erdboden zu überführen. Alternative besteht die Möglichkeit, seine Asche im Naturreich zu verstreuen. Üblicherweise geht der Bestattung eine andächtige Trauerfeier voraus.Die Beerdigung bezeichnet einen Ablauf, in dessen Mittelpunkt die Beisetzung eines Sarges oder einer Urne steht. Wie der Name verrät, gehört das Begräbnis zu der klassischen Form der Erdbestattung. Der Gedanke dahinter ist, den Verschiedenen im Rahmen einer würdigen Prozedur dem Erdreich zurückzugeben.
mehr lesen 

Was kostet die Bestattung?

5 August 2019
 Kategorien: Bestattungsunternehmen, Blog

Der Tod eines Menschen ist immer eine emotionale Belastung für die Angehörigen. Dazu kommt die Bestattung. Oft kommt der Tod unerwartet und plötzlich. In manchen Fällen erfahren sowohl der Betroffene als auch seine Verwandten und Freunde, dass mit dem Tod in absehbarer Zeit gerechnet werden muss. Dann sollten sich die Angehörigen – ohne dass es der Betroffene merkt - frühzeitig mit dem Bestattungsunternehmen wie z.B. Bestattungen Rosendahl GbR in Verbindung setzen.
mehr lesen 

Grabsteine, mehr als nur eine Markierung!

20 Mai 2019
 Kategorien: Bestattungsunternehmen, Blog

Wenn ein Leichnam auf einem Friedhof beigesetzt wird, stellen die Verbliebenen häufig ein Grabmal auf, das gemeinhin als „Grabstein″ bezeichnet wird und am Kopfende des Grabes angebracht wird, um identifizieren zu können wer dort liegt. Der Grabstein gibt in der Regel den Namen der verstorbenen Person sowie das Geburts- und Sterbedatum an und kann andere persönliche Informationen, Bilder oder ein Zitat enthalten, das als Epitaph (Grabinschrift) bezeichnet wird. Grabmale geben den Verbliebenen eine letzte Gelegenheit, sich an einen verstorbenen geliebten Menschen zu erinnern.
mehr lesen 

über mich
Die letzte Ruhe als Geschäftsmodell: Eine Berufung, kein Beruf

Herzlich willkommen auf dieser Seite. Mein Blog beschäftigt sich mit dem Thema Bestattungen und der zugehörigen Branche. Dieses Thema mag ein wenig ungewöhnlich erscheinen, doch der Beruf des Bestatters wird oftmals zu Unrecht als morbide angesehen. Das würde ich gern ändern und zeigen, warum die Arbeit in einem Bestattungshaus eine ähnlich soziale Arbeit umfasst, wie die eines Pflegers oder Seelsorgers. Wer meine Berichte über den Alltag in diesem Betrieb liest, wird feststellen, dass von einem Bestatter viele Qualitäten verlangt werden. Hinter den Türen des Beerdigungsinstitutes geht es nämlich nicht nur um die Vorbereitung eines würdevollen Abschieds von den Toten, sondern viel häufiger um die Gefühlswelt und Bedürfnisse der Lebenden. Wenn euch die verkannten Facetten dieser Branche interessieren, lade ich euch zum Lesen und Verweilen auf diesem Blog ein.

Suche